• Dr. Martin Pabst

Kragen aus Stahl - ein neuer Kathrin-Zorn-Krimi

Kennengelernt habe ich Thies John als Quizmaster in der Gaslaterne in Kiel. Schnell merkte ich an seinen Fragen, dass er ein großer Freund der cleveren Formulierung, der subtilen Irreführung und ein absoluter Cineast ist. Aber nicht nur der konsumierenden Kino-Sitzer-Sorte, sondern ganz aktiv. Mit seinem Beitrag "Schachmatt" gewann er den "Nur 48 Stunden" Wettbewerb 2020.

Im März 2020 sollte sein erster Langfilm "Wo andere Urlaub machen" Premiere feiern. Warum es dazu nicht kam, sollte allgemein bekannt sein.

Was macht ein Mensch, der vor Ideen nur so sprudelt, wenn seine "üblichen Ventile" pandemiebedingt zugedreht werden? Er sucht sich neue Wege. Binnen weniger Wochen schrieb er "Sophie", einen Krimi mit einer sympathisch schusseligen Kriminalkommissarin namens Kathrin Zorn, einem spannenden Plot mit überraschenden Wendungen. Nach kürzester Zeit war ein Nachdruck nötig. Und seitdem habe ich die Ehre, Thies bei seinen Publikationen zu begleiten, durch Feedback, Korrektorat und Layout von Buchblock und Einband. Von der Neuauflage "Sophie" über den herrlichen Kneipenroman "Samstags ... und die Tage dazwischen" zu Kathrin Zorns zweitem Fall: Kragen aus Stahl.

Und der dritte Fall "Lasagne des Todes" ist schon in Arbeit...


Thies John: Kragen aus Stahl, im Eigenverlag des Autors, Kiel 2021, 309 S., 20€

Erhältlich beim Autor direkt unter thieshjjohn@yahoo.de und z.B. im "Nihil", Howaldtstraße 6, 24118 Kiel.





55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen