Über mich

Dr. Martin Pabst. Historiker mit den Schwerpunkten Geschichte des Baltikums und der Reformation. Studierte Neuere und Neueste Geschichte, Mittlere Geschichte, ev. Theologie und Musikwissenschaft. Promotion in Mittlerer und Neuerer Geschichte. Anschließend fünf Jahre Wissenschaftlicher Leiter der Deutsch-Baltischen Studienstiftung. Jetzt Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Kulturforum östliches Europa. Und ganz aktuell zusätzlich Lehrbeauftragter an der Universität Potsdam. Soweit der Abschnitt „Akademischer Werdegang“ in meinem Lebenslauf.


Parallel dazu steht meine Erfahrung in der Arbeit mit Texten und Vermittlung von Wissen, die ich in und neben der Universität sammelte. Es begann mit gelegentlichen Korrekturen für Studienfreunde, der Öffentlichkeitsarbeit für einen Verein. Dann wurde mir die Redaktion der Vereinszeitschrift übertragen. Gelegentlich gab ich Française-Kurse und hielt hier und da Vorträge. Erst in Deutschland, dann auch in Est- und Lettland. Mein Talent, Menschen nicht nur Wissen, sondern auch Begeisterung zu vermitteln, konnte ich auch als Museumsführer im Museum für Lackkunst unter Beweis stellen.